Credo uraufgeführt

Die Herausforderung dieses Jahres war das Pendeln zwischen zwei musikalischen Welten. Einerseits probten wir für den Schlagerabend, andererseits für die Uraufführung des Credo von Markus Pfandler-Pöcksteiner in der Kremser Minoritenkirchen - nur eine Woche später. Es war ein Projekt der Chorszene Niederösterreich, die Chöre und Komponisten zusammenbrachte. Zwischen Chorleiterin Poldi Salzer und dem Komponisten Markus Pfandler-Pöcksteiner - bis 2015 Leiter der Altenburger Sängerknaben - hatte es sofort musikalisch gefunkt. Pfandler schrieb für die TexSinger ein Credo, den Text dafür erarbeitete Reinhard Schwarz. Die intensiven Proben machten sich bezahlt, die Uraufführung in der Kremser Minoritenkirche war ein voller Erfolg und erntete viel Lob vom Fachpublikum. Im Bild die TexSinger mit (von links) Reinhard Schwarz, Markus Pfandler-Pöcksteiner, Poldi Salzer, Dorli Draxler (Kulturregion NÖ) und Gottfried Zawichowski (Chorszene NÖ).                                                   

Foto: Volkskultur Niederösterreich/Gerald Lechner