Letzter Kirchberg-Auftritt?

Als im Jahr 2009 ein Konflikt mit dem damaligen Texinger Pfarrer Zbigniew Bisaga die größte Krise in der jungen Geschichte der "TexSinger" brachte, war es der Kirchberger Pfarrer August Blazic, der sich meldete und anfragte, ob der Chor nicht in Kirchberg eine Messe gestalten wolle. Daraus wurde eine langjährige Freundschaft, der Chor war zweimal pro Jahr schon traditionell in Kirchberg zu Gast. Nun, am 30. April, möglicherweise das letzte Mal, sicher aber das letzte Mal mit Pfarrer Blazic, denn er geht in Pension. Chorleiterin Poldi Salzer bedankt sich bei ihm und den Kirchbergern für die freundliche Aufnahme, mit "Gern hab'n tuat guat" verabschiedet sich der Chor von ihm.